Sprachreise zum Spanisch lernen in Spanien

Spanisch Sprachreisen nach Spanien

Kathedrale MallorcaSprachurlaub zum Spanisch lernen im Land des Flamencos...

Wer Spanisch lernen will hat viele Möglichkeiten. Am besten lernt sich jede Sprache vor Ort, in einem Land, in dem sie gesprochen wird. Für Spanisch kommt da ein großer Teil Südamerikas in Frage und natürlich Spanien, was für uns Europäer sehr viel leichter zu erreichen ist.

Viele Leute denken vielleicht zuerst an Barcelona, diese wundervolle Stadt am Mittelmeer. Doch wer Spanisch lernen will, sollte überlegen, ob nicht eine andere Region dafür besser geeignet ist. Es kann zwar jeder Mensch in Barcelona Spanisch, aber die eigentliche Muttersprache ist Katalanisch. Es werden zwar beide Sprachen gesprochen, trotzdem ist es von Vorteil, wenn man Katalnisch zu Mindest versteht oder sogar spricht. Barcelona hat kulturell sehr viel zu bieten. Man kann in dieser Stadt einen Kulturaufenthalt und Sprachurlaub bestens miteinander verbinden.

Weiterhin kann für eine Sprachreise von Bilbao und San Sebastian im grünen Norden abgeraten werden, denn diese Orte gehören zum Baskenland und ebenfalls eher von der baskischen Sprache geprägt als von der spanischen. Totzdem ist es möglich im Baskenland einen Sprachurlaub zu verbringen. Hier ist vor allem die Kultur und die Gastronomie sehr interessant für alle Spanienliebhaber, die die spanische Sprache lernen möchten.

Doch Spanien ist riesig und überall interessant. Die vielleicht schönste Gegend ist Andalusien im trockenen und heißen Süden. Hier gibt es wunderbare Urlaubsorte an der Küste wie Almeria, Malaga bis hin nach Sevilla. Und im Landesinneren gibt es die höchsten Gebirge auf dem spanischen Festland, die Sierra Nevada mit der wundervollen Stadt Granada. Hier lässt es sich auf den Spuren der Mauren wandeln und das Gefühl erleben, nicht mehr weit zu sein von Afrika. Wer in der Gegend von Granada einen Sprachurlaub verbringt, der sollte einen Besuch des maurischen Architekturwunders Alhambra nicht versäumen.
Im Herzen Spaniens, inmitten eines riesigen Hochplateaus liegt die Hauptstadt Madrid, die für Freunde des Stadtlebens die wohl besten Möglichkeiten bietet, das Spanische zu verbessern. Hier schlägt das Herz Spaniens, genau in der Mitte, umgeben von endloser Weite, Olivenplantagen soweit das Auge reicht. In Madrid gibt es eine Reihe von Sprachschulen und Einrichtungen für Ausländer, die Spanisch lernen möchten. Sie können während einer Sprachreise in Madrid zahlreiche Sehenswürdigkeiten besichtigen und historische Gebäude besuchen.

Haus in MadridAuch auf den kanarischen Inseln gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten einen Sprachurlaub zu verbringen. Eine Reihe von Austauschstudenten kommen nach Teneriffa, Gran Canaria oder Lanzarote um die spanische Sprache zu lernen. Auf Teneriffa können Freunde der spanischen Sprache das Meer und die Landschaft auf verschiedenen Ausflügen genießen und nebenbei Spanisch lernen.

Des Weiteren sind Sprachreisen nach Valencia und Salamanca durchaus beliebt. Ein Aufenthalt in Spanien in Verbindung mit einem Sprachkurs eine tolle und nützliche Erfahrung.

Eine Sprachreise nach Spanien lohnt sich in jedem Fall, ob im heißen Süden, im Zentrum oder im gründen Norden.
 
Für Buchungen oder Anfragen wenden Sie sich bitte direkt an die einzelnen Anbieter auf den jeweiligen Seiten.