Post in Spanien - Postverbindungen

Telefon

In fast allen Orten Spaniens gibt es öffentliche Telefonzellen, von denen aus man in alle Welt anrufen kann. Anweisungen hängen in mehreren Sprachen dort aus. Die öffentlichen Zellen funktionieren mit Euro Münzen oder mit Telefonkarten. In allen größeren Städten gibt es Fernvermittlungen, die ganztags geöffnet sind. Um von Spanien aus ins Ausland zu telefonieren, muss man 00 und dann das Land (Deutschland =49) vorwählen. Die Vorwahl für Spanien ist 0034, dann eine 9 und die Nummer der Provinz wählen, schließlich die Nummer des Teilnehmers.

Spanische Post (Correos)

Die spanische Post (Correos) verfügt über mehr als 6000 Zweigstellen, die über das ganze Land verteilt sind, einschließlich in kleinen Ortschaften, Bahnhöfen, Seehäfen und Flugplätzen. Diese Postämter bieten ähnlich der deutschen Post ihre verschiedenen Leistungen an. Die Hauptpostämter in Madrid, Barcelona und Bilbao sowie die Ämter auf den internationalen Flughäfen sind rund um die Uhr geöffnet. Die Aufgaben der Post unterteilen sich in zwei Hauptgebiete.

Einmal die rein postalischen Dienste, die sich auf alle Arten von Korrespondenz beziehen und die Bankdienste der Post wie Überweisungen, telegraphische Überweisungen. In allen Postämtern gibt es die sogenannte Lista de Correos, in die man sich eintragen kann, um Briefe, Pakete oder Überweisungen postlagernd zu empfangen. Briefmarken können auch in den Estancos, in der Regel Tabakgeschäfte, gekauft werden.

Von den meisten Postämtern aus können auch Telegramme, Telexe, Faxe usw. geschickt werden - sowohl national als auch international. Auch große Hotels bieten diesen Service an.

In vielen touristischen Orten und Städten stehen Ihnen auch so genannte Locutorios zur verfügung. Hier handelt es sich um eine Art Cyber office, in dem Sie telefonieren und Internet benutzen können.




 
Für Buchungen oder Anfragen wenden Sie sich bitte direkt an die einzelnen Anbieter auf den jeweiligen Seiten.