Urlaub in Madrid

Madrid Reisen & Urlaub in der Landesmitte

madridDas Leben dieser Provinz, die im geographischen Zentrum Spaniens liegt, dreht sich um die Stadt, die seit dem 16. Jh. die Hauptstadt Spaniens ist.

Madrid wurde von den Arabern gegründet und ist heute eine moderne und aktive Stadt, die ihren Besuchern eine Vielzahl von Attraktionen bietet. Ihr Reichtum an Denkmälern ist sehr groß.

Die Planung der mittelalterlichen Stadt wurde um den Platz Plaza de la Paja beibehalten.

Der Bezirk in der Nähe der Puerta del Sol ist das traditionelle Zentrum der Stadt und wurde im goldenen Zeitalter erbaut.


Rundreisen

Ganz in der Nähe befinden sich die Plaza Mayor mit ihren Arkaden, sicher die schönsten Spaniens. Auf der Plaza Mayor pulsiert das Leben! Einheimische und Touristen erfrischen sich in den zahlreichen Cafes und Bars oder genießen die Madrider Gastronomie in einem der Restaurants an der Plaza Mayor. Dieser Platz ist das Herz Madrids und zugleich ein beliebter Treffpunkt für Alt und Jung. Zahlreiche Musiker, Maler und Künstler machen die Plaza Mayor so richtig lebendig. Diese Plaza war im Mittelalter ein beliebter Marktplatz und diente sogar als Schauplatz von Verbrennungen der heiligen Inquisition sowie als Austragungsort von Stierkämpfen und als Veranstaltungsort von Volksfesten.

Die Plaza de la Villa mit dem schönn Rathaus zieht ebenfalls viele Blicke aufs sich. Diese Plaza ist wie die Plaza Mayor im im Barockstil aus dem 17. Jh erbaut worden

madridDer Königpalast, umgeben von herrlichen Gärten, die heute teilweise dem Publikum zugänglich sind, ist ein wunderbares Beispiel der Palastbaukunst des 18. Jh. Bei einer interessanten Besichtigungstour können Sie 50 der insgesamt 280 Gemächer betreten und sich vom Prunk beeindrucken lassen. Der Königspalast ist heute allerdings nicht mehr die Residenz des spanischen Königs Juan Carlos, dieser lebt außerhalb der Stadt. Der Palacio Real wird ausschießlich für offizielle Staatsfeiern in Anspruch genommen.

Außerdem besitzt die Stadt eine Menge interessanter Bauwerke aus dem 19. u. 20. Jh. sowie eine große Anzahl von Parks und Gärten. Besonders hervorzuheben ist der Retiro, der Botanische Garten, der auf königlichen Wunsch im 17. Jh. gegründet wurde. Der Retiro ist die grüne Oase Madrids. Hier spazieren Einheimische und Touristen, genießen die Sonne oder machen ein Pick Nick. In der Mitte des Retiro finden wir den Palacio de Cristal und den Palacio Velázquez, wo man gegen freien Eintritt zeitgenößische Kunst besichtigen kann. Im Retiro befindet sich auch die Skulptur des Ángel Caído (gefallenen Engels), das wohl einzige Luzifer-Monument weltweit. Am Rande des Parks Retiro erinnert ein Wald aus Zypressen an die Opfer des Terroranschlages vom 11. März 2004.

Des Weiteren sehenswert sind der Westpark und die Casa de Campo. Ein Insider Tipp ist der Templo de Debod, ein altägyptischer Tempel, der das älteste Gebäude in Madrid ist. Hier befindet sich dieser Tempel zu Ehren der Götter Amun und Isis aus dem 2. Jahrhundert vor Christus allerdings erst seit 1972. Der Tempel war ein Geschenk Ägyptens an Madrid. Hier ist der Sonnenuntergang besonders beeindruckend. Die Fassade des ägyptischen Tempels und die rotgolden leuchtende Sonne bescheren einem einen Abend wie in fernen Orient - und das mitten in Madrid.

Unter den unzähligen Museen und Kunstgalerien gilt es besonders auf das Museum des Prado und sein Nebengebäude, der Casón del Buen Retiro, hinzuweisen. Im Museo del Prado sind Werke von Kunstgrößen wie Leonardo Da Vinci, Rubens, Goya, Hieronymus Bosch und vielen mehr zu bewundern. Wichtige und weltberühmte Werke von Rembrandt und Boticelli finden wir ebenfalls im Museo del Prado.

Das Archäologische Museum mit seinen Sammlungen aus praktisch allen Kulturen, die in Spanien aufeinander getroffen sind, ist besonders sehenswert. Ebenfalls das Kunstzentrum Reina Sofia, zu dessen Schätzen das Bild "Guernica" gehört, ist eine Attraktion für Kunstliebhaber.

Wer eine Ansammlung von Menschenmassen nicht scheut, der kann viel erleben auf dem Flohmarkt, der immer am Sonntag vormittag statt findet. Hier können Sie stöbern, handeln und günstig einkaufen. Der Rastro findet rund um die Plaza Cascorro statt.

Ein außerordentliches Gebäude in Madrid ist der ehemalige Bahnhof Estación de Atocha. Das Gebäude erinnert von außen noch an einen Bahnhof, jedoch im Inneren befindet sich ein riesiges Gewächshaus von Palmen und tropischen Pflanzen. Jahrelang fuhren hier, unter dem Dach aus Glas, Züge ein, bis ein neuer Bahnhof direkt hinter dem heutigen Gewächshaus gebaut wurde. Sie können das tropische Klima am Besten in einem Cafe in der Estacion de Atoche genießen.

In Madrid findet man auch typische Flamenco Lokale, wo die ganze Nacht dieser temperamentvolle Tanz, der eigentlich aus Andalusien stammt, getanzt wird. In der Casa Patas, einem Restaurant, befindet sich ein Hinterzimmer, in dem sechs Tage die Woche Falmenco gesungen, gespielt und getanzt wird. Man muss die Karten allerdings zwei Tage im Voraus bestellen.

Wer sich in Madrid sportlich betätigen möchte, der kann auf mehrstündigen Spaziergängen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und die wenigen Spuren aus dem Mittelalter bewundern. Madrid läßt sich am Besten zu Fuß auf einem Rundgang erkunden. Man kann zwischendurch nach der Anstrengung in einem der einladenden Cafes eine Erfrischung zu sich nehmen.

Madrid ist nich nur ein interessantes Reiseziel für Kunst- und Geschichtsinteressierte, sondern auch für junge, partyhungrige Urlauber. Sie finden zahlreiche Cafes, Bars, Nachtlokale und spektakulär eingerichtete Diskotheken. Madrid schläft nie! Bis in die frühen Morgenstunden wird getanzt, gesungen und gelacht. Zum Frühstück gibt es dann die typischen Churros ( frittiertes Spritzgebäck) mit Schokolade.

Außer Unterhaltungsmöglichkeiten finden Sie in der spanischen Hauptstadt auch unzählige Einkaufsmöglichkeiten. In schönen Boutiquen und riesigen Einkaufszentren können Sie shopping betreiben wie die Madrider selbst. Die Bevölkerung ist ziemlich modebewusst und man findet das ein oder andere Kleidungsstück, das der Mode in anderen Städten schon etwas voraus ist. Hierfür kommen Sie am besten in die Calle Fuencarral, die beliebteste Einkaufsstraße in Madrid.

 
Für Buchungen oder Anfragen wenden Sie sich bitte direkt an die einzelnen Anbieter auf den jeweiligen Seiten.